Winterhochzeiten sind im Kommen – be prepared!

 

 

Die Tage werden kürzer. Die Nächte werden länger. Die kuschelige Zeit steht vor der Tür. Netflixen und das ganze Wochenende im Jogginganzug rumlaufen, bedürfen keiner Rechtfertigung mehr. Der Herbst ist endlich angekommen und wie es in unseren Breitengraden so üblich ist, wird der auch schon bald nahtlos in den Winter übergehen. Aber noch etwas ganz anderes kommt auf uns zu – genau! Winterhochzeiten. Auch wenn der Großteil der Heiratswilligen nach wie vor noch eine Frühjahrs- oder Sommerhochzeit präferiert, gibt es mittlerweile schon sehr viele Pärchen, die weg vom Mainstream, sich ganz bewusst für ein romantisches Märchen in Weiß entscheiden. Und das ist auch gut so – bietet doch der Winter mit all seiner Schönheit, die perfekte Jahreszeit um ganz romantisch „JA“ zu sagen. Wir haben im Folgenden Infos und Tipps rund um Winterhochzeiten für euch zusammengetragen.

Im ersten Moment, würde man einer Hochzeit im Winter vielleicht etwas skeptisch gegenüberstehen. Wenn man sich allerdings die unzähligen Vorteile einer Winterhochzeit zu Gemüte führt, wird schnell klar, dass man die Bedenken sorglos über Bord werfen kann.

Winterliche Hochzeitsdekoration 

Eine Hochzeit lebt unter anderem von Deko, Blumenschmuck und dergleichen. Das tolle an einer Hochzeit im Winter, im Idealfall sorgt Mutter Natur, oder besser gesagt Frau Holle, schon von sich aus für eine zauberhafte, romantische Atmosphäre. Schneebehangene Bäume, eine funkelnde Schneedecke über der Landschaft und Eiskristalle so weit das Auge reicht. Angepasst an die wetterlichen Bedingungen, können eine winterliche Dekoration – Elemente aus der Natur, wie Zweige und Tannenzapfen, sowie ein Meer aus Kerzen – einer Winterhochzeit noch zusätzlich einen kuschelig-romantischen Flair verleihen.

Auch farbtechnisch, sind hier etwas kräftigere Farben erlaubt und erwünscht. Denkt an ein tiefes Rot, oder aber auch an Gold oder Braun. Natürlich darf auch das Weiß nicht fehlen – vielleicht in Form von Sternen oder Kristallen – eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Blumenarrangements, Schmetterlingen usw. Dieses Farbkonzept sorgt für eine unglaublich warme Stimmung und ist somit ideal für eine solche Feierlichkeit im Winter.

Kuscheliger Hochzeitsempfang 

Auch den Hochzeitsempfang könnt ihr zu einem ganz besonderen Highlight machen. Denkt an Punsch, Glühwein, heiße Schokolade, Bratäpfel, eine Feuerstelle und wohlig warme, kuschelige Decken.

Here comes the bride 

Die Braut und ihr Brautkleid – alle Augen werden auf sie gerichtet sein. Wir finden, vor allem bei einer Winterhochzeit, kann man sein Brautkleid mit Accessoires noch mehr Individualität und Raffinesse verleihen. Im Grunde genommen, unterscheidet sich das Brautkleid für eine Winterhochzeit, kaum von dem für eine Sommerhochzeit. Die kühleren Temperaturen, schaffen allerdings Raum, um sich in punkto Accessoires so richtig auszutoben. Ein weißer Wintermantel, eine Stola, lange weiße Handschuhe – ein märchenhafter Auftritt ist den brides-to-be garantiert.

Die Qual der Wahl 

Ein immenser Vorteil, den eine Winterhochzeit mit sich bringt ist, dass euch als Brautpaar die meisten Dienstleister zu eurem Wunschtermin zu Verfügung stehen werden. Der Winter ist „noch“ eine Hochzeitsnebensaison und somit sind sämtliche Termine weitaus einfacher abzuwickeln als in den Sommermonaten.

Auch preisliche Vorteile ergeben sich aus einer Winterhochzeit. Die meisten Dienstleister bieten ihre Arbeit in den Wintermonaten meistens etwas günstiger an.

Everybody is dancing 

Ein Geheimtipp für euch: Sind die Temperaturen draußen etwas kälter, werden sich die meisten eurer Gäste auf der Tanzfläche befinden um sich zu wärmen. Der Aufenthalt im Garten um zu rauchen oder sich abzukühlen wird wahrscheinlich kürzer ausfallen und einer gelungenen Feier steht nichts mehr im Wege.

Der zauberhafte Charme einer Winterhochzeit ist wohl kaum von der Hand zu weisen. Na? Auf den Geschmack gekommen? – hier erwarten euch ein paar Impressionen von unseren Styled Shoots im Winter. Lasst euch verzaubern!

Hier direkt zum downloaden: Winterhochzeiten